Zum Energie- und Umweltzentrum 1, D-31832 Springe-Eldagsen
Tel. +49 (0) 50 44 / 9 75 -40, Fax +49 (0) 50 44 / 9 75 -44, info@blowerdoor.de


Kalibrierung

  • Mehrpunktkalibrierung für höchste Genauigkeit
  • Einzelkalibrierung von Druckmessgerät und BlowerDoor Gebläse
  • Kurze Kalibrierzeiten, einfaches Handling, attraktiver Preis

Profitieren Sie von der Präzision der BlowerDoor Messtechnik: Die Genauigkeit der BlowerDoor Messblenden liegt mit
± 4 % (Blenden A - C) bzw. ± 5 % (Blenden D + E) ebenso wie das Druckmessgerät DG-700 mit einer Genauigkeit von ± 1 % deutlich über den gesetzlichen Mindestanforderungen.

Vorteilhaft auf die Genauigkeit wirkt sich insbesondere auch die Konstruktion des Blendensatzes mit jeweils fünf Messblenden als „Ein-Loch-Blenden“ aus: Die Lage des Druckabnehmers sowie die Geometrie des Gebläses und der Blenden wurden entwickelt, um ein stabiles und reproduzierbares Geschwindigkeitsprofil zu erzeugen, das weitestgehend unabhängig vom Gegendruck (Gebäudedruckdifferenz) ist. Reihenuntersuchungen haben ergeben, dass auch länger in Gebrauch befindliche BlowerDoor Gebläse die hohe und deutlich über den gesetzlichen Mindestanforderungen liegende Messgenauigkeit aufweisen. Bestandteil jeder Gebläsekalibrierung ist die vorhergehende Gebläseüberprüfung.

Gebläse BlowerDoor Standard bis 1991/ab 1992, Gebläse BlowerDoor MiniFan ab 2014

Stellen Sie die hohe Messgenauigkeit unserer BlowerDoor MessSysteme durch eine regelmäßige Werkskalibrierung sicher: Der Hersteller empfiehlt ein Kalibrierintervall von 2 Jahren für das DG-700, für die BlowerDoor Gebläse wird ein Kalibrierintervall von vier Jahren empfohlen.